Wir über uns

Unser Motto: Den Bedürftigen eine Zukunft geben

Arbre de vie ("Lebensbaum") ist eine christliche Hilfsorganisation, die in Benin gegründet wurde, um den Benachteiligten zu helfen, ihre Lebensbedingungen zu verbessern. Unsere Einsatzbereiche sind: Unterstützung von Kindern aus einer schwierigen Lebenssituation, Gesundheitsversorgung und Prävention, soziale Hilfe, Trinkwasserversorgung, Förderung von Bildung und geistliche Hilfestellung. Wir wollen den Bedürftigen in Benin das an kompetenter Hilfe zukommen lassen, was sie brauchen.

Der Arzt Honoré Faton aus Benin ist Gründer von Arbre de vie. Selber aus einer armen Bauernfamilie und Halbwaise hatte er es schwer, sich durch's Leben zu schlagen. Trotz seiner mehr als schwierigen Lebenssituation war ihm der Besuch der weiterführenden Schule bis zum Abitur, und dann ein Medizinstudium möglich. Heute möchte er sich einsetzen, damit viele Benachteiligte auch die Möglichkeit erhalten, dem Teufelskreis der Armut zu entrinnen und selber zu Förderern und Unterstützern zu werden.

Die Hilfsorganisation wurde 1999 in Benin gegründet und 2002 ins Register offiziell eingetragen. 2003 entstand der Förderverein Lebensbaum in Deutschland, und dann begannen die Projekte. Erwerb eines Mopeds und eines Grundstücks und Eröffnung des Kinderheims 2004 waren die nächsten Schritte.

2005 wurde dann auch die Gesundheitsstation eröffnet.

Unsere Aufgaben erfüllen wir in enger Partnerschaft mit einheimischen Mitarbeitern und Institutionen und mit Partnerorganisationen in verschiedenen Ländern.

Zu dieser Partnerschaft gehören Freunde und christliche Gemeinden in verschiedenen Ländern und mittlerweile mehr als 40 Paten für unsere Kinder.

Partner sind u.a.:

- Lebensbaum e.V., Deutschland
- Arbre de vie - Suisse
- Opens external link in new windowBeavercreek Church of the Nazarene, Ohio, USA
- Opens external link in new windowChristusgemeinde Herford
- Opens external link in new windowHaus Gottes e.V.
- Opens external link in new windowAlbert Bridge Congregational Church, Belfast, Nordirland
- Immanuel Gemeinschaft, Hamburg

Die Not der Menschen im Benin ist für uns eine Herausforderung, diese Arbeit auf verschiedenen Bereichen auszudehnen. Durch vielseitige Hilfsleistungen wollen wir Lebensmut und Hoffnung vermitteln und den Menschen aus dem Teufelskreis der Armut haraushelfen. Wir sind für die Beniner da und wollen mit ihnen die Zukunft bauen.  Diese Vision soll der Name "Arbre de Vie", Lebensbaum, ausdrücken.

Woher kommt eigentlich unser Name? Lesen Sie Opens internal link in current windowhier mehr.